Bombay-Curry

Bombay-CurryDen Anfang macht ein würziges Curry aus der indischen Küche, das durch die leckere Kombination aus vielen Gewürzen, Tomaten und Kokosmilch einfach unwiderstehlich wird. Die Erdnüsse geben dabei den gewissen „Crunchy-Effekt“.

 

 

Zutaten:

1 EL

Sesamöl (klar) 2 TL Kurkuma/Kreuzkümmel
1 Zwiebel(n) 1 TL Currypulver
3 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt 1 EL Koriander, gemahlen
2 Karotten, geraspelt 1 TL Zimt
200g Champignons 2 EL Mango-Marmelade
1 Packung Marsalam Currypaste 400g Rindfleisch, Lammfleisch oder Hühnchen, in 2 cm Würfel geschnitten
100ml Gemüsebrühe 500 g Tomate(n) aus der Dose, stückig
1 Stück Ingwer, frisch geraspelt 1/2 Dose Kokosmilch
1 TL Salz 1 Handvoll Erdnüsse

  1.  Zwiebeln in Viertel schneiden. Karotten raspeln. Knoblauch pressen. Ingwer in kleine Stücke hacken.  Champignons vierteln. Fleisch schneiden. Currypaste mit Kokosmilch verühren.
  2. Fleisch zusammen mit Knoblauch und Ingwer anbraten. Kräftig mit Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel und Koriander würzen. Etwas Salz und Zimt hinzugeben. Mit Tomaten aus der Dose ablöschen und Mangomarmelade unterrühren. Kokos-Curry-Gemisch hinzugeben (einen Rest über lassen) und Karotten untermischen. Gemüsebrühe hineinschütten.
  3. Champignons, Lauch und Zwiebeln nacheinander in einer separaten Pfanne anbraten. Champignons mit dem Rest der Curry-Mischung würzen, ebenfalls mit Kreuzkümmel und Koriander würzen. Zu dem Curry geben. Zugedeckt 1 Stunde köcheln lassen.
  4. Reis (Menge nach Hunger, etwa 90-100g pro Person, bei uns einfach die halbe Packung ;-)) kochen. 
  5.  Am Ende nochmal nachwürzen und mit Erdnüssen servieren.

 

 

 

Indisch, Fleisch, Curry, Würzig, Reis, exotisch

 

 

 

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: