Selbst ist der Patient!

So operiert man richtig!Monatelang wurde um die Eckpunkte einer Reform gestritten, die schon im Ansatz reif für die Intensivstation ist. Themen wie der Gesundheitsfonds ließen regelmäßig die Politiker-Fetzen fliegen und letztlich wurde genau das Gegenteil von dem erreicht, was man ursprünglich wollte: Höhere Beiträge, unzufriedene Kassen und eine bloßgestellte Koalition.

Dabei wäre es so einfach gewesen: Wir hätten nur viel früher auf unsere osteuropäischen Kollegen in Bosnien schauen sollen! Hier geht man das Thema Gesundheitsreform pragmatisch an. Da wird nicht lange um den heißen Brei geredet, der Bürger wird einfach in den Reformprozess miteingezogen. Im konkreten Fall sieht das dann so aus: Die Patienten reparieren überaltete und defekte OP-Geräte selbstständig und lassen sich anschließend damit behandeln (dpa-Bericht vom 25.01.07). So lassen sich Kosten sparen und Patienten kommen nur dann ins Krankenhaus, wenn sie ihre Schmerzen wirklich nicht mehr aushalten.

Wenn dann gleich noch eine Strafe für krankmachende politische Entscheidungen eingeführt wird, ist unser Gesundheitssystem innerhalb weniger Monate wieder obenauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: